Follow

TIL: Wenn jemand dein Fahrrad (mit)ankettet, darfst du deren Kette/Schloss aufbrechen oder sogar wen auf deren Kosten dazu beauftragen. Aber nicht das fremde Rad dann ohne Diebstahlschutz stehen lassen. spiegel.de/panorama/justiz/fah

Um der anderen Person die Kosten aufzubrummen, muss man sie aber erst mal ermitteln, Und wiederum _ihr_ Rad festsetzen ist halt auch nicht erlaubt.

Die pragmatische Lösung ist dann halt wohl: abwarten. Löst sich ja nach ein paar Stunden meist von selbst, das Problem.

Show thread

@scy Ja, doch, das ist erlaubt. Du musst ja auch verhindern, dass es gestohlen wird. Nur alles wieder zusammenzuketten ist nicht erlaubt.

@scy ich finde das Fahrrad als Pfand zu nehmen ja witzig 😁

@scy

Also in dem Artikel steht es sei erlaubt das Fahrrad der anderen Person festzusetzen.

Ich glaube der coolste Weg ist das Schloss anständig zu picken und dann wieder regulär zu verschließen. Aber Fahrradschlösser finde ich relativ schwierig zu picken.

Kosten würde ich aber keine verursachen und durchreichen wollen, das dürfte ja meistens ein Versehen und keine böse Absicht sein. (Wobei ich finde dass man schon ganz schön unachtsam sein muss).

@scy Schloss nichtdestruktiv öffnen (picken) und fremdes Rad wieder abschließen?

Sign in to participate in the conversation
scy.name

This is the personal Mastodon instance of Tim Weber (also known as scy). Because federation.