naaa ist ein vServer Konto 4964 „Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten (Lizenzen, Konzessionen)“ oder 4900 „sonstige betriebliche Aufwendungen“ und wenn ja warum und mit welchen spannenden Fragestellungen verbringt ihr so euren Sonntagabend?

Die ganze Frage kommt eigentlich daher, dass Softwarelizenzen ja klar 4964 sind, und Cloud-Abomodelle dann wahrscheinlich(!) auch – aber wo ist den der Unterschied zwischen Office 365 und nem vServer? Beides ist im Grunde gehostete Software plus Storage.

Ich hab für mich jetzt beschlossen, dass „Lizenzen“ nur dann gilt, wenn Kern des Vertrags ein spezielles Stück Software ist (also auch z.B. ein SaaS-Produkt wie Zoom oder Office), nicht jedoch dann, wenn es hauptsächlich Ressourcen mit Fertigsoftware sind (Nextcloud, QEMU etc.)

Nächster Buchhaltungsspaß: Ich habe eine Rückzahlung erhalten für eine Dienstleistung, die ich u.a. 2020 in Anspruch genommen habe und für die daher in der Gutschrift-Rechnung ein Teil mit 16% USt aufgeführt wird… 😬😬😬

Sign in to participate in the conversation
scy.name

This is the personal Mastodon instance of Tim Weber (also known as scy). Because federation.